Die Lange Nacht Der Kultur – Ein Dankeschön

Mit Dispyria und Winterland durch die Nacht…

Ja, ein „Dankeschön“ geht – wenn auch leicht verspätet – raus, an alle die da waren, sei es nun in der Fruchthalle oder im UCI, sowie an all jene, die es möglich gemacht haben, in eben diesen Locations zu spielen.

Da treibt man schon seit zwei Jahrzehnten auf den Bühnen dieser Welt sein Unwesen und erlebt trotzdem immer wieder etwas Neues.
Erlebte ich die „LNDK“ sonst immer nur als Besucher oder „rasender Reporter“, so durfte ich in diesem Jahr das nächtliche Treiben von einer anderen Seite aus betrachten.

Einige Bilder von Andrea Jaeckel Dobschat – mehr auf ihrer Seite!

Irgendwie alles neu…

Es bleibt festzuhalten: auch wenn man als Agierender in der „LNDK“ vom eigentlichen Programm nicht viel mitbekommt, so tut es dennoch ganz gut, sich für gezeigte Leistungen beklatschen zu lassen. Vor allem, wenn es zum allerersten Mal in dieser Konstellation passiert. Jürgen Walzers Rockoper „Dispyria“ feierte Bühnenpremiere – und das in einer gänzlich anderen Variante als ursprünglich gedacht – nämlich unplugged. Unterstützt von Markus Pfeffer, Stephan Hugo und Thomas Rieder (alle von „Winterland“) wurden im großen Saal der Fruchthalle sowie in der UCI Kinowelt Kaiserslautern einige Auszüge aus dem Werk präsentiert.
Im Anschluss daran wurde ein direkter Sängerwechsel vollzogen, Stephan Hugo tauschte mit mir das Mikro, um direkt in das „Winterland„-Programm einzusteigen, das rein instrumental in gleicher Besetzung gespielt wurde. Streng genommen gab es somit vier Konzerte in einer Nacht, von fünf immergleichen Musikern – faszinierend… 😉
Und auch wenn sich ebendiese besondere Nacht als „Lange“ bezeichnet, unterm Strich ist sie doch viel zu schnell vorbei und was bleibt ist ein „Dankeschön“ an alle die da waren, sei es nun in der Fruchthalle oder im UCI, sowie an all jene, die es möglich gemacht haben, in eben diesen Locations zu spielen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Andrea Jaeckel-Dobschat für die Bilder. Mehr von Andrea sowie den Bildern und einem Bericht findet ihr unter folgenden Links:

AJD PHOTOGRAPHIE

VENUE MUSIC

Written by

Daniel Ott - Moderator / Journalist / Sprecher / Sänger

No Comments Yet.

Leave a Reply

Message